Prüfungsvorbereitung an der SRH Oberschule Dresden

Im Mai 2021 stehen in Sachsen die Abschlussprüfungen für Real-und Hauptschüler:innen an. Aufgrund des langen Homeschoolings stellt sich da gerechtfertigter Weise die Frage, inwieweit sich die Abschlussjahrgänge überhaupt adäquat auf ihre Prüfungen vorbereiten konnten und können.

An der SRH Oberschule Dresden sind die Lehrer:innen zuversichtlich. Sie kennen ihre Schüler:innen genau und können deren Stärken und Schwächen sehr gut einschätzen. Darüber hinaus stehen sie in engem Austausch mit ihren Kollegen:innen, um eine ganzheitliche und möglichst individuell-angepasste Vorbereitung zu gewährleisten. Der Unterricht der 10. Klasse, welcher seit dem 19. Januar 2021 gemeinsam mit den Prüflingen der 9. Klasse stattfindet, wird im geräumigen Fachkabinett für Kunst durchgeführt. Im größten Unterrichtsraum der Schule ist somit auch bei voller Anwesenheit aller 20 Schüler:innen möglich, die Abstandsregeln einzuhalten und den vollständigen Stundenplan abzubilden. Prinzipiell gilt es allen Schüler:innen ein Gefühl von Routine zu vermitteln, egal ob im Online-Unterricht oder in Präsenz. Planung seitens des Lehrpersonals ist da das Stichwort. Sven Kasper, Deutschlehrer der Abschlussklasse 10, erklärt, dass der Lehrplan im letzten Realschuljahr thematisch aus vier Teilen besteht. Momentan behandelt er mit seiner Klasse den vierten und letzten Themenkomplex, der die SchülerInnen in ihrer Deutschabschlussprüfung ereilen könnte – Faust Teil I. Bis Ostern plant er die Lektüre abzuschließen, um dann nach den Osterferien vertiefend für die Prüfung vorzubereiten. Überraschen, so Herr Kasper, wird der Aufbau der Abschlussprüfung in Deutsch seine Schüler:innen aber nicht. Die Schwerpunkte liegen seit je her auf Textverständnis und Schreibkompetenz, wodurch sich der Rahmen einzelner Aufgabenstellungen gezielt lernen lässt, etwa wie der Aufbau einer Erörterung aussieht.

Nichtsdestotrotz ist dieses Schuljahr Corona-bedingt in vielerlei Hinsicht besonders, weswegen das Kultusministerium den Abschlussjahrgängen an Haupt-und Realschulen Zugeständnisse macht und somit versucht den Prüflingen entgegenzukommen. Beispielsweise konnten die Schüler:innen in der vergangenen Woche vier Unterrichtsfächer abwählen, nach Ostern werden sie nur noch in ihren jeweilig gewählten Prüfungsfächern unterrichtet.

Der Tenor seitens der Lehrer:innen und Schüler:innen an der SRH Oberschule Dresden ist absolut positiv, dass alle Prüflinge ihre Prüfungen bestehen werden.

Wir wünschen viel Erfolg und drücken die Daumen.