2. Platz bei der ersten Dresdner Zukunftskonferenz

Im Kraftwerk Mitte diskutierten Schüler ihre Wünsche und Ideen für eine nachhaltige Entwicklung unserer Welt.

Über das gesamte erste Halbjahr des Schuljahres 2016/2017 hinweg begleitete uns die gewinnbringende Zusammenarbeit mit dem Theater Junge Generation Dresden. Mit dem avisierten Ziel der Umwelt-Zukunftskonferenz der Kinder, welche am 13.01.2017 den Höhepunkt der Arbeiten darstellte, erarbeiteten die Kinder an drei vorgelagerten Terminen die inhaltliche und organisatorische Vorbereitung der ‚Tagung‘. Am 13.09.2016 kam die Theaterpädagogin des TJG, Anke Engler, das erste Mal zu uns in die Schule und entwickelte mit den Kindern der Klassen 5 und 6 sowohl eine vielfacettierte Antwort auf die Frage, was denn eigentlich Ressourcen für uns sind, als auch einen binnendifferenzierten Einblick in die globalen Problemstellungen, welche sich daraus ergeben. Das Buch „Die Welt in 80 Karten“ können wir Ihnen dazu sehr empfehlen.

Am 28.09.2016 trafen sich unsere beiden Klassen mit dem TJG auf dem Dresdner Rathausplatz und beleuchteten den Term ‚Umwelt‘: Welche Botschaften halten sowohl die Menschen am und um den Platz als auch so banale Dinge wie der Betonboden des Rathausplatzes mit Blick auf die Zukunft unserer Ressourcen bereit. Schließlich entwickelten die Kinder in der Schule konkrete Projektanträge mit dem Ziel der nachhaltigen Beeinflussung unserer Ressourcen im schönen Dresden. Daraus resultierend ergab sich am 11.01.2017 ein gemeinsamer Konsens: Wir wollen am 13.01.2017 auf der Zukunftskonferenz für unser Projekt „Rettet die Bienen!“ eintreten und es gegen die anderen fünf teilnehmenden Dresdner Klassen ins Rennen schicken. Zur Konferenz selber unterlagen wir jedoch dem konkurrierende Projekt „Friends Day – Ein Schultag nur für Freunde“ des Marie-Curie-Gymnasiums, welches die Abstimmung gewann. Das Gewinner-Projekt soll zeitnah an allen teilnehmenden Schulen umgesetzt werden.

Nichtsdestotrotz streben wir, als zweitplatzierter Projektantrag, eine schulinterne Umsetzung an. So können Sie in absehbarer Zeit mit etwas Glück unser eigenes Bienenvolk in der Lockwitzer Schulgebäudes bestaunen. Wir werden darüber berichten!